Weibl. Asylsuchende

Suche


Auftragsstudie des Europäischen Parlaments

“Aufnahme weiblicher Asylsuchender in Deutschland und Belgien”

Projektleitung: Prof. Dr. Petra Bendel

Projektmitarbeiterin: Yasemin Bekyol

Laufzeit: Januar-Juni 2016

Speziell die Rechte von Frauen und Mädchen bei der Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen in Europa stehen im Fokus dieser empirischen Untersuchung.

Die Studie erfolgte im Auftrag des Ausschusses für Frauenrechte und Geschlechtergerechtigkeit (The Committee on Women's Rights and Gender Equality, FEMM) des Europäischen Parlaments. Hintergrund war die Frage nach der Umsetzung der EU-Aufnahmerichtlinie im europäischen Vergleich mit einem Schwerpunkt auf Deutschland und Belgien.

Das Team begleitete auch eine Delegation von Abgeordneten des Europäischen Parlaments nach München und Brüssel, erstellte untenstehende Studie und stand dem Europäischen Parlament für weitere Expertisen zur Verfügung.

Ab sofort ist die Studie hier abrufbar:

Bekyol Yasemin, Bendel Petra (2016): "Reception of female refugees and asylum seekers in the EU - Case study Belgium and Germany", Studie im Auftrag des Directorate General for Internal Policies, Policy Department C: Citizens´Rights and Constitutional Affairs, Women´s Rights & Gender Equality, Brüssel, 54 Seiten. Externer Link: Europäisches ParlamentZur Studie.