Lehre

Suche



Sprechstunde:

Im Sommersemester immer mittwochs von 9.00-10.00 Uhr oder nach Vereinbarung bei Petra.Bendel@fau.de.

Achtung: Am Mittwoch, den 20.6.2018 muss die Sprechstunde wegen einer Dienstreise leider entfallen.

 


Lehrveranstaltungen:

Sommersemester 2018

Hauptseminar: Externalisierung der europäischen Flüchtlingspolitik? Kooperation mit Herkunfts- und Transitstaaten als neue Herausforderung

Weltweit nehmen sogenannte gemischte Wanderungen (mixed migration flows) von Flüchtlingen und Migrant_innen zu. Staaten können die daraus resultierenden Aufgaben nurmehr durch internationale Kooperation leisten. Zusehends erkennen sie, dass Migration nicht allein ein innenpolitisches, sondern zusehends ein außen-, entwicklungspolitisches und sogar verteidigungspolitisches Politikfeld ist. Es beinhaltet Fluchtursachen, Schutzgewährung, die Ermöglichung von Arbeitsmigration, Familiennachzug und Bildungsmigration, aber auch geregelte Rückkehr und Reintegration.

Dieses Seminar untersucht Szenarien der künftigen Flucht- und Migrationsbewegungen. Es prüft, welche policies derzeit auf der globalen (Global Summits) und europäischen Ebene eingeschlagen werden. Es fragt danach, wie effektiv und effizient diese sein können, und es prüft Handlungsalternativen. Im Verlauf des Seminars schreiben Sie drei Essays zu ausgewählten Themenblöcken.

Literatur zum Einlesen:

Angenendt, Steffen/Bendel, Petra 2017: Internationale und nationale Aspekte eines Whole-of-Government-Ansatzes: Wie kann eine verstärkte Kohärenz Menschen- und Flüchtlingsrechte stärken und Partnerschaften mit Herkunfts-, Erstaufnahme- und Transitstaaten auf Augenhöhe fördern?, Policy-Empfehlung # 4, Heinrich-Böll-Stiftung Berlin: Kommission „Perspektiven für eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Flüchtlings- und inwanderungspolitik“, Arbeitsgruppe 2 – Whole-of-Government – Ressort- und ebenenübergreifende Zusammenarbeit in der Flüchtlings- und Einwanderungspolitik, Berlin, i.E.

Bendel, Petra 2017: EU-Flüchtlingspolitik in der Krise. Blockaden, Entscheidungen, Lösungen, Bonn, Politik für Europa # 2017 plus, Externer Link: www.fes.dehttp://library.fes.de/pdf-files/wiso/13251.pdf;

Bendel, Petra (2015): Flüchtlingspolitik der Europäischen Union – Menschenrechte wahren!, in: Wiso-Diskurs, Heft 18/2015, Bonn, Zum Heft.

Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration 2017: Chancen in der Krise: Zur Zukunft der Flüchtlingspolitik in Deutschland und Europa. Jahresgutachten 2017, S. 60-73, Externer Link: www.svr-migration.dehttps://www.svr-migration.de/publikationen/jahresgutachten_2017.

UNHCR (2017): Global Trends. Forced Displacement in 2016, Externer Link: www.unhcr.orghttp://www.unhcr.org/dach/wp-content/uploads/sites/27/2017/06/2016_Global_Trends_WEB-embargoed.pdf

Achtung: Dieses Seminar findet 14.15-15.45 Uhr statt in Raum 00.15 PSG  in der Kochstr. 6a, Erlangen.


Kolloquium für Absolventinnen und Absolventen (Bachelor, Master, Diplom, Magister)
Einzelheiten zu Inhalt und Anmeldung finden Sie hier. Achtung Raumänderung: Das Kolloquium findet immer mittwochs statt in Raum 00.15 PSG in der Kochstr. 6a in Erlangen.


Intensiv-Workshops und Webinare für Doktorandinnen und Doktoranden

Einzelheiten zu Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

 

Wintersemester 2017/2018

Hauptseminar: Kommunale Flüchtlingsintegration – ein praxisnahes Forschungsseminar (mit Exkursion)

Die Studierenden untersuchen Kompetenzen, Handlungsmöglichkeiten und –grenzen verschiedener Politikfelder in der Flüchtlingsintegration auf kommunaler Ebene. Nach einer grundlegenden Einführung in die vergleichende kommunalpolitische Integrationsforschung loten wir in Gruppen jeweils aus, wie die Kommunen ihre jeweiligen Handlungsspielräume in den Bereichen Unterbringung und Wohnen, Gesundheitsversorgung, Bildung und Arbeitsmarktzugang nutzen.

Das Seminar dockt an ein neues Forschungsprojekt an. Es setzt Interesse an selbstständiger, praxisnaher Forschung ebenso voraus wie die Freude an der Arbeit im Team. Die Studierenden erforschen unter Anleitung der Dozentin einzelne Kommunen in ihrer Integrationsarbeit und berichten entlang gemeinsam entwickelter Kriterien in ihren Seminararbeiten über ausgewählte Akteure, Netzwerke und Politikfelder. Das Seminar eignet sich daher auch als erster Zugang zu einer Masterarbeit. Für die Exkursion planen Sie bitte einen ganzen Mittwoch zum Ende des Semesters ein; das Datum wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Teilnahme: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Aus der Erfahrung in den vergangenen Semestern heraus bitte ich Sie daher um frühzeitige Anmeldung unter petra.bendel@fau.de.

Einführende Literatur (verfügbar auf Studon):

Petra Bendel 2016 (Hrsg.): Was Flüchtlinge brauchen – ein Win-Win-Projekt. Ergebnisse aus einer Befragung in Erlangen, Erlanger Migrations- und Integrationsstudien, Bd. 1, FAU University Press, Erlangen.Externer Link: University Press FAUhttp://opus4.kobv.de/opus4-fau/frontdoor/index/index/docId/7359.

Petra Bendel 2016: Entwicklung der Integrationspolitik, in: Brinkmann, Heinz Ulrich/Sauer, Martina (Hrsg.): Einwanderungsgesellschaft Deutschland. Entwicklung und Stand der Integration (Lehrbuch zu zentralen Aspekten der Integration in Deutschland aus sozialwissenschaftlicher Perspektive, Wiesbaden, (mit Andrea Borkowski), 99-116.

Schammann, Hannes/Kühn, Boris 2016: Kommunale Flüchtlingspolitik in Deutschland, Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung,Externer Link: www.fes.dehttp://library.fes.de/pdf-files/wiso/12763.pdf.

Thränhardt, Dietrich/Weiss, Karin 2016: Flüchtlingspolitik im deutschen Föderalismus, Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung,Externer Link: www.fes.dehttp://library.fes.de/pdf-files/wiso/12762.pdf.

Achtung: Das Hauptseminar findet immer mittwochs von 12.15-13.45 in Raum PSG 00.6 in der Kochstr. 6a, Erlangen statt.

Kolloquium für Absolventinnen und Absolventen (Bachelor, Master, Diplom, Magister)
Einzelheiten zu Inhalt und Anmeldung finden Sie hier. Das Kolloquium findet immer mittwochs statt in Raum 05.012, 5. Stock, Kochstr. 4, Erlangen.

Intensiv-Workshops und Webinare für Doktorandinnen und Doktoranden

Einzelheiten zu Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.